Welcome to the
Prison Archive

Our line of work is the documentation of and the education about the law and the legal reality in german prisons.

What we do

Consulting, Education, Commitment

Pro Bono Legal Advice

We provide voluntary written legal advice by students and lawyers for inmates in prisons, pre-trial detention and forensic psychiatric institutions. Our work includes answering letters from prisoners about legal issues.

Research

The Prison Archive is dedicated to the legal reality in prisons. Besides collecting legal documents, court decisions, and legal and criminological literature, we also also carry out research projects about the prison system.

Teaching

The understanding of being imprisoned, conveyed through correspondence with different inmates, flows into teaching at various universities (FH Dortmund, University of Bremen, University of Hamburg) as well as into scientific publications and legal policy disputes.

Blog

In our Blog we will inform about developments in legal/criminal policy, about new court decisions, recent research and other topics regarding imprisonment

„Digitalisierung in der Justiz: Vergesst den Justizvollzug nicht!“ Gastbeitrag von Lorenz Bode
Digitalisierung in der Justiz: Vergesst den Justizvollzug nicht! Von Lorenz Bode Mit besonderer Aufmerksamkeit hat man die kürzlich in der Deutschen Richterzeitung erschienenen „Zwischenrufe“ von Annalena Baerbock (DRiZ 2021, 183), Christian Lindner (DRiZ 2021, 227),...
„Manchmal ahnen Rechtsanwälte gar nicht, wie wichtig sie sind“ – Nachbericht zur Podiumsdiskussion der RAK-Berlin

In der aktuellen Ausgabe des “Kammerton” der RAK – Berlin findet sich eine umfassende Nachbesprechung der Veranstaltung “Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich – Die neue Klassenjustiz” mit Dr. Ronin Steinke (SZ), Prof. Dr. Lena Kreck (Senatorin für Justiz, Vielfalt und Diskriminierung). und Prof. Dr. Christine M. Graebsch (Strafvollzugsarchiv), moderiert von RAin Franziska Nedelmann.

SZ Beitrag: Gefängnisse. Lohn für die Nachbarn von morgen.
SZ Autor Wolfgang Janisch nennt wesentliche Argumente dafür, warum Strafgefangene für ihre Arbeit im Gefängnis besser bezahlt werden sollten. Zum Artikel Janisch's auf SZ Online hier klicken.
Podiumsdiskussion “Armutsbestrafung in Deutschland” am 25.04.22 in Berlin

Diskussion u.a. mit Justizsenatorin Prof. Dr. Lena Kreck und mit Ronen Steinke am 25.04.2022, 19.30 Uhr Veranstaltung u.a. des RAV und der RAK Berlin zur Armutsbestrafung in Deutschland.

Kurzer Beitrag im Deutschlandfunk zur Verhandlung am BVerfG über Gefangenenvergütung
BVerfG: Verhandlung über Gefangenenvergütung Zum Beitrag im Deutschlandfunk  
Arbeit im Gefängnis – SWR Podcast zur Verhandlung am Bundesverfassungsgericht

Im SWR Podcast “Die Justizreporter & Justizreporterinnen” wird das Verfahren beim Bundesverfassungsgericht erörtert, in welchem unter anderen Christine Graebsch zu Wort kommt, die einen Strafgefangenen aus Bayern vertritt, der eine gerechte Entlohnung seiner Arbeit fordert.

OFFENER BRIEF DES NETZWERKS ABOLITIONISMUS* ZUM UMGANG MIT CORONA IN GEFÄNGNISSEN

*Das Netzwerk Abolitionismus ist ein Zusammenschluss gefängniskritischer und strafrechtsskeptischer Gruppen und Personen. Das Credo des Netzwerks ist im abolitionistischen Manifest zusammengefasst, welches von 70 Expert*innen aus Praxis und Wissenschaft erstunterzeichnet wurde.

Ein deutsches Gefängnis im 21.Jahrhundert.

Redakteure der unzensierten Dresdner Gefangenenzeitung „Der Riegel“ berichten. Eine Rezension von Johannes Feest.

Schließung des Studienganges Internationale Kriminologie

Stellungnahme der Herausgeber*innen des Kriminologischen Journals zu geplanten Schließung des Masterstudienganges “Internationale Kriminologie” durch die Universität Hamburg.

Beschluss des LG Freiburg vom 18.08.2021 zur Ausführung bei Beerdigungen
Die Redaktion der Gefangenenzeitschrift "Der Lichtblick" stellt uns diesen interessanten Beschluss zur Veröffentlichung zur Verfügung und wird diesen auch selbst in der kommenden Ausgabe abdrucken: Beschluss_LG_Freiburg_2021.08.18_SVA  
Schwäbische Zeitung: In Wilhelmsdorf wird Empörung über Zustände in Gefängnissen laut
"In Wilhelmsdorf wird die Empörung über die Zustände in Gefängnissen laut" von Elke Oberländer, Schwäbische Zeitung vom 09.11.2021 In einem aktuellen Artikel der Schwäbischen Zeitung wird unter anderem über die "Aktionstage Gefängnis" berichtet. Der Artikel ist...

“There doesn’t have to be punishment,
certainly no imprisonment.”

Who we are

The following people participate in our work

Johannes Feest

Professor in Retirement

Christine Graebsch

Professor at Dortmund University of Applied Sciences and Arts

Sven-U. Burkhardt

Lawyer and visiting Professor at Dortmund University of Applied Sciences and Arts

Christina Lederer

Lawyer

Tim Kämper

Lawyer

Melanie Schorsch

Research Assistant

Natalie Ozimek


Responsible for the processing of incoming and outgoing mail

Contact us!

We are looking forward to your message!

6 + 6 =