Herzlich Willkommen beim Strafvollzugsarchiv

Wir verschreiben uns der Dokumentation von und der Aufklärung über das Recht und die Rechtswirklichkeit in deutschen Gefängnissen.

Was wir tun

Beratung, Bildung, Einsatz

Ehrenamtliche Rechtsberatung

Wir bieten ehrenamtliche schriftliche Rechtsberatung von Studierenden und Anwält*innen für Gefangene in Gefängnissen, Untersuchungshaft, Abschiebungshaft und forensisch-psychiatrischen Anstalten. Dazu beantworten wir Briefe von Gefangenen zu rechtlichen Fragestellungen.

Forschung

Das Strafvollzugsarchiv widmet sich der Rechtswirklichkeit in Gefängnissen. Somit befasst sich das Strafvollzugsarchiv nicht nur mit dem Sammeln von Gesetzmaterialen, Gerichtsentscheidungen und juristischer sowie kriminologischer Literatur, sondern führt auch Forschungsprojekte zum Gefängniswesen durch.

Lehre

Das durch den Briefkontakt vermittelte Verständnis der Situation des Gefangenseins und des Gefängnisses fließt in die Lehre an diversen Hochschulen (FH Dortmund, Universität Bremen, Universität Hamburg) ebenso ein wie in wissenschaftliche Publikationen und rechtspolitische Auseinandersetzungen.

Blog

In unserem Blog wollen wir über rechts- und kriminalpolitische Entwicklungen, über neue Rechtsprechung, aktuelle Forschung und sonstige Themen rund um das Gefängnis berichten.

Entkriminalisierung und Entrümpelung des Strafrechts – Vorschläge der AG 1 des Netzwerks Abolitionismus

Vorschläge der AG 1 des Netzwerkes Abolitionismus zur Entkriminalisierung und Entrümpelung des Strafrechts

Fachtagung „Kunst und Kultur in Gefängnissen“ am Thetaer Konstanz

Veranstaltungshinweis: Fachtagung „Kunst und Kultur in Gefängnissen“ des Projekts „Theater hinter Gittern“. Datum: 18.-20. Juli 2022 Ort: Thetaer Konstanz

„Manchmal ahnen Rechtsanwälte gar nicht, wie wichtig sie sind“ – Nachbericht zur Podiumsdiskussion der RAK-Berlin

In der aktuellen Ausgabe des „Kammerton“ der RAK – Berlin findet sich eine umfassende Nachbesprechung der Veranstaltung „Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich – Die neue Klassenjustiz“ mit Dr. Ronin Steinke (SZ), Prof. Dr. Lena Kreck (Senatorin für Justiz, Vielfalt und Diskriminierung). und Prof. Dr. Christine M. Graebsch (Strafvollzugsarchiv), moderiert von RAin Franziska Nedelmann.

SZ Beitrag: Gefängnisse. Lohn für die Nachbarn von morgen.
SZ Autor Wolfgang Janisch nennt wesentliche Argumente dafür, warum Strafgefangene für ihre Arbeit im Gefängnis besser bezahlt werden sollten. Zum Artikel Janisch's auf SZ Online hier klicken.
Kurzer Beitrag im Deutschlandfunk zur Verhandlung am BVerfG über Gefangenenvergütung
BVerfG: Verhandlung über Gefangenenvergütung Zum Beitrag im Deutschlandfunk  
Arbeit im Gefängnis – SWR Podcast zur Verhandlung am Bundesverfassungsgericht

Im SWR Podcast „Die Justizreporter & Justizreporterinnen“ wird das Verfahren beim Bundesverfassungsgericht erörtert, in welchem unter anderen Christine Graebsch zu Wort kommt, die einen Strafgefangenen aus Bayern vertritt, der eine gerechte Entlohnung seiner Arbeit fordert.

OFFENER BRIEF DES NETZWERKS ABOLITIONISMUS* ZUM UMGANG MIT CORONA IN GEFÄNGNISSEN

*Das Netzwerk Abolitionismus ist ein Zusammenschluss gefängniskritischer und strafrechtsskeptischer Gruppen und Personen. Das Credo des Netzwerks ist im abolitionistischen Manifest zusammengefasst, welches von 70 Expert*innen aus Praxis und Wissenschaft erstunterzeichnet wurde.

Ein deutsches Gefängnis im 21.Jahrhundert.

Redakteure der unzensierten Dresdner Gefangenenzeitung „Der Riegel“ berichten. Eine Rezension von Johannes Feest.

Schließung des Studienganges Internationale Kriminologie

Stellungnahme der Herausgeber*innen des Kriminologischen Journals zu geplanten Schließung des Masterstudienganges „Internationale Kriminologie“ durch die Universität Hamburg.

Beschluss des LG Freiburg vom 18.08.2021 zur Ausführung bei Beerdigungen
Die Redaktion der Gefangenenzeitschrift "Der Lichtblick" stellt uns diesen interessanten Beschluss zur Veröffentlichung zur Verfügung und wird diesen auch selbst in der kommenden Ausgabe abdrucken: Beschluss_LG_Freiburg_2021.08.18_SVA  
Schwäbische Zeitung: In Wilhelmsdorf wird Empörung über Zustände in Gefängnissen laut
"In Wilhelmsdorf wird die Empörung über die Zustände in Gefängnissen laut" von Elke Oberländer, Schwäbische Zeitung vom 09.11.2021 In einem aktuellen Artikel der Schwäbischen Zeitung wird unter anderem über die "Aktionstage Gefängnis" berichtet. Der Artikel ist...
INFOBROSCHÜRE: Medizinische Versorgung von Menschen in Haft
https://www.vdaeae.de/images/Med_Versorgung_in_Haft_07-2021.pdf Unter obenstehendem Link ist die Broschüre "Medizinische Versorgung von Menschen ist Haft" des AK Knast des vdää im PDF Format verfügbar.      
Wahlprüfsteine: Antworten der Parteien auf Fragen des Netzwerks Abolitionismus
Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl:   Kurz vor der morgigen Wahl veröffentlichen wir hier endlich die Antworten der im Bundestag vertretenen Parteien (mit Ausnahme der AfD) auf Fragen des Netzwerks Abolitionismus* zum Strafvollzug: Antworten CDU_CSU    Antwort FDP...
„Digitalisierung in der Justiz: Vergesst den Justizvollzug nicht!“ Gastbeitrag von Lorenz Bode
Digitalisierung in der Justiz: Vergesst den Justizvollzug nicht! Von Lorenz Bode Mit besonderer Aufmerksamkeit hat man die kürzlich in der Deutschen Richterzeitung erschienenen „Zwischenrufe“ von Annalena Baerbock (DRiZ 2021, 183), Christian Lindner (DRiZ 2021, 227),...
Podiumsdiskussion „Armutsbestrafung in Deutschland“ am 25.04.22 in Berlin

Diskussion u.a. mit Justizsenatorin Prof. Dr. Lena Kreck und mit Ronen Steinke am 25.04.2022, 19.30 Uhr Veranstaltung u.a. des RAV und der RAK Berlin zur Armutsbestrafung in Deutschland.

„Strafe muss nicht sein,
Freiheitsstrafe erst recht nicht.“

Wer wir sind

Denis Pécic

Gründungsmitglied
(1928 – 2015)

Johannes Feest

Professor im Ruhestand

Christine Graebsch

Professorin an der Fachhochschule Dortmund

Sven-U. Burkhardt

Rechtsanwalt und Vertretungsprofessor an der Fachhochschule Dortmund

Christina Lederer

Rechtsanwältin

Tim Kämper

Rechtsanwalt

Melanie Schorsch

wissenschaftliche Mitarbeit

Michael Reiners

Ist für die Bearbeitung der ein- und ausgehenden Post verantwortlich.

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

3 + 1 =