Herzlich Willkommen beim Strafvollzugsarchiv

Wir verschreiben uns der Dokumentation von und der Aufklärung über das Recht und die Rechtswirklichkeit in deutschen Gefängnissen.

Was wir tun

Beratung, Bildung, Einsatz

Ehrenamtliche Rechtsberatung

Wir bieten ehrenamtliche schriftliche Rechtsberatung von Studierenden und Anwält*innen für Gefangene in Gefängnissen, Untersuchungshaft, Abschiebungshaft und forensisch-psychiatrischen Anstalten. Dazu beantworten wir Briefe von Gefangenen zu rechtlichen Fragestellungen.

Forschung

Das Strafvollzugsarchiv widmet sich der Rechtswirklichkeit in Gefängnissen. Somit befasst sich das Strafvollzugsarchiv nicht nur mit dem Sammeln von Gesetzmaterialen, Gerichtsentscheidungen und juristischer sowie kriminologischer Literatur, sondern führt auch Forschungsprojekte zum Gefängniswesen durch.

Lehre

Das durch den Briefkontakt vermittelte Verständnis der Situation des Gefangenseins und des Gefängnisses fließt in die Lehre an diversen Hochschulen (FH Dortmund, Universität Bremen, Universität Hamburg) ebenso ein wie in wissenschaftliche Publikationen und rechtspolitische Auseinandersetzungen.

Blog

In unserem Blog wollen wir über rechts- und kriminalpolitische Entwicklungen, über neue Rechtsprechung, aktuelle Forschung und sonstige Themen rund um das Gefängnis berichten.

Trailer zu unserem Video-Projekt „20 years of European prison law“
Trailer zu unserem Video-Projekt „20 years of European prison law“ in Kooperation mit dem European Prison Litigation Network, gefördert vom Auswärtigen Amt   Youtube: https://youtu.be/jxzCW2dOcgk Facebook:...
Der angehaltene Brief
Ein Gastbeitrag von Thomas Meyer-Falk In der Korrespondenz mit Inhaftierten kommt es immer mal wieder dazu, dass von Haftanstalten oder Gerichten Briefe angehalten, sprich nicht weiter geleitet werden. Im folgenden soll es um dieses Thema im Kontext der...
Wegweiser für Inhaftierte, Entlassene und deren Familien
Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffälligenhilfe (BAG-S) hat ein umfangreiches Buch für Betroffene des Strafvollzugs verfasst und stellt dessen aktuelle Version auf ihrer Homepage kostenlos zum Download zur Verfügung. Prof. Dr. Christine Graebsch und RA Tim Kämper...
Probleme der medizinischen Versorgung im Strafvollzug

Ausführlicher Bericht der taz unter Mitwirkung des Strafvollzugsarchivs



Jetzt teilen:
Medizinische Versorgung in der JVA Kaisheim in Bayern

Gefangener freigesprochen, der den Anstaltsarzt wegen unterlassener Behandlung angezeigt hatte



Jetzt teilen:
Leserbrief aus dem Knast*
In der ZEIT vom 14. Mai plädiert Thomas Galli für die Abschaffung der Gefängnisse. Die meisten Haftstrafen würden niemanden nutzen, weder die Insassen zu anderen, besseren Menschen machen, noch einen wirklichen Ausgleich für die Opfer von Verbrechen bringen, so der...
Resozialisierung nicht gefährden – Inhaftierung und Schulden während Corona
Mit etwas Verspätung veröffentlichen wir hier die Stellungnahme der Bundearbeitsgemeinschaft Straffälligenhilfe e.V. (BAG-S) und der Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V. (BAG-SB) zu Kurzarbeit und Stundung von Menschen im Strafvollzug....
„Das ist reine Verwahrung von Menschen“, erklärt Prof. Christine Graebsch im Tagesschau Beitrag zu Corona im Gefängnis
Link zum Beitrag: https://www.tagesschau.de/investigativ/wdr/corona-gefaengnis-101.html
„Drei Männer, vier mal fünf Meter“, SZ Beitrag zu Grundrechten von Inhaftierten während der Corona Pandemie
Link zum Artikel von Thomas Hürner und Lena Kampf, erschienen am 04. Juni 2020 im Online Angebot der Süddeutschen Zeitung bei SZ.de: https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-gefaengnis-jva-1.4927307?reduced=true  
Das Nachrichtenmagazin „Monitor“ zur Situation von Strafgefangenen während der COVID-19 Pandemie
Herbert Kordes & Aiko Kempen berichten für das Nachrichtenmagazin Monitor (Stand: April) über die Situation der Gefangenen in Haftanstalten während der Corona Pandemie (mit einem kurzen Wortbeitrag von Prof. Christine Graebsch) https://youtu.be/HQqzBXlfIyU

„Strafe muss nicht sein,
Freiheitsstrafe erst recht nicht.“

Wer wir sind

Denis Pécic

Gründungsmitglied
(1928 – 2015)

Johannes Feest

Professor im Ruhestand

Christine Graebsch

Professorin an der Fachhochschule Dortmund

Sven-U. Burkhardt

Rechtsanwalt und Vertretungsprofessor an der Fachhochschule Dortmund

Christina Lederer

Rechtsanwältin

Tim Kämper

Rechtsanwalt

Melanie Schorsch

wissenschaftliche Mitarbeit

Michael Reiners

Ist für die Bearbeitung der ein- und ausgehenden Post verantwortlich.

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

3 + 9 =